Elektromobil

Mit dem Elektromobil ein Stück Freiheit zurückgewinnen

Für welchen Anwendungsbereich benötigen Sie ein Elektromobil?

Das Elektromobil ist das ideale Fortbewegungsmittel für ältere oder gehbehinderte Personen und bringt gerade diesem Personenkreis ein kleines Stück Unabhängigkeit zurück.

Wie der Name des Elektromobils schon sagt, erfolgt sein Antrieb elektrisch, in der Regel haben Elektromobile eine Reichweite von mindestens 50 km, bevor ihre Batterien wieder aufgetankt werden müssen. Das heißt für eine Nutzung für Wege zum Arzt oder zum Einkaufen sind sie ideal, können aber genauso gut für eine Spazierfahrt zum Tanken von frischer Luft genutzt werden. Das Elektromobil bringt gehbehinderten Menschen ein kleines Stück Freiheit zurück und ist auch aus diesem Grund für viele ein unentbehrlicher Begleiter geworden.

Manchmal werden sie auch als Autoersatz beworben, allerdings sind das reine Werbeversprechen, denn die meisten Elektromobile haben kein Dach und man benötigt auch keinen Führerschein, um mit ihnen zu fahren. Es ist aber in jedem Fall ratsam, mit einem Elektromobil nicht auf öffentlichen Straßen, sondern nur auf Fuß- oder Radwegen zu fahren, denn die Höchstgeschwindigkeit, die mit Elektromobilen erreicht werden kann, liegt kaum bei 10 km/h, das wäre auf der Straße ein absolutes Verkehrshindernis. Der große Vorteil ist in erster Linie der, dass der Nutzer eines Elektromobils sich ohne fremde Hilfe über gewisse Distanzen allein fortbewegen kann und sich dabei körperlich nicht verausgaben muss. Der Unterschied zum Elektrorollstuhl ist der, dass der Nutzer eines Elektromobils seine Arme auch zum Einsatz bringen muss, das setzt voraus, dass er außer der Gehbehinderung möglichst keine weiteren Behinderungen haben sollte.

Doch gerade für Gehbehinderte ist ein Elektromobil ein Stück Freiheit, dass ihnen zurückgegeben wird, wenn sie sich mittels Elektromobil fortbewegen können. Wer die Anschaffung eines Elektromobils in Erwägung zieht, der sollte sich vorher bei verschiedenen Anbietern über die unterschiedlichen Modelle informieren, sie unterscheiden sich im Design, in der angebotenen Höchstgeschwindigkeit, in der Reichweite und natürlich dementsprechend im Preis. Viele Anbieter haben auch gebrauchte Elektromobile im Angebot, die entsprechend preisgünstiger sind. Es gibt bereits neue Modelle, die Kosten unter 2.000 Euro und natürlich auch die Oberklasse für 4.000 Euro und mehr. Wer den Luxus einer Überdachung des Elektromobils nutzen möchte, der muss allerdings bedeutend tiefer in die Tasche greifen, überdachte Modelle kosten knapp unter 10.000 Euro sind also schon fast vergleichbar mit dem Preis für einen Kleinwagen. Wer sich für diesen Kauf entschließt, genießt natürlich den Vorteil, dass er gegen Wind und vor allem gegen Regen geschützt ist, wenn er mit seinem Elektromobil auf Shoppingtour ist, außerdem sind diese Modelle absolute Hingucker, denn sie haben ein außergewöhnliches Design.

Das Hilfsmittel Elektromobil ist jedoch meist mit hohen Kosten verbunden, wie Sie auch hier nachlesen können. Daher empfiehlt sich eine umfassende Recherche sowie Vergleich verschiedener Anbieter und Hersteller.

Stand der Technik

Gegenwärtig werden zwei-, drei- und vierrädrige Fahrzeuge durch Verbrennungsmotoren auf der Basis von Verbrennung so genannter fossiler und/oder biologischer Brennstoffe über ein dazwischen geschaltetes Schaltgetriebe angetrieben. Größter Nachteil solcher Antriebe ist, neben der Emission großer Mengen CO2 und anderer Nebenprodukte der Verbrennung, der Lärm. Gerade in Erholungsgebieten, in der Nähe von Sanatorien und Kurorten, aber auch in speziellen Bereichen der Industrie, sind Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren unerwünscht und man setzt spezielle merhspurige Fahrzeuge mit Elektroantrieb ein.

Geschäftsidee

Geschäftsidee ist es, ein Elektromobil zu konzipieren, zu produzieren und zu vermarkten, welches

  • die Umwelt schont
  • dem potentiellen Kunden optimal im Kosten/Nutzen-Verhältnis zur Verfügung steht

Zielkunden für Elektromobile

Industrieunternehmen mit großem Areal und/oder weiträumigen Fabrikhallen, Schifffahrtsunternehmen mit großen Container- und Tankschiffen, Hausfrauen, junge Leute, Senioren, weiträumige Freizeit- und Erlebnis-Parks, Ferienanlagen und Urlaubseinrichtungen, großflächige Einkaufszentren, Verleihunternehmen, Kurierdienste, kommunale Einrichtungen, Kurgebiete und Krankenhäuser.

Nutzen für die Kunden

  • Weite Wege während Beruf und Freizeit bequem mit Lasten überwinden
  • teuere Kraftstoffe vermeiden
  • saubere kostengünstige Energie verwenden
  • Lärm- und Abgasemissionen vermeiden
  • einfache Bedienbarkeit und problemlose Instandhaltung
  • nach ca. 250 - 300 km Fahrleistung ist das Elektromobil an jeder 230 Volt Steckdose in kürzester Zeit aufladbar

Markteinführung

Zur Markteinführung werden in erster Linie kommunale Einrichtungen, Rehabilitationseinrichtungen, Senioren und Energieversorgungsunternehmen aber auch Zustell- und Kurierdienste die Zielkunden sein. Da gerade hier das Elektromobil im stadtnahen Bereich einsetzbar ist.
Durch den heute schon stattfindenden gezielten Ausbau der entsprechenden Infrastruktur, das heißt durch flächendeckende Installation von Schnellladestationen wird der Markt schnell erschlossen.

Wenn Sie ein Einfamilienhaus bauen wollen, sind Sie auf Massivhaus-fertighaus.org genau richtig!





Elektromobile
Gebrauchte Elektromobile
Zubehör
Ersatzteile
Tüv und Versicherung
Text Text Text >